Loading

Koh Phayam | Thailand

Koh Phayam | Thailand

Kokosnussinsel mit Suchtpotenzial

Auf Koh Phayam konnten wir die Seele baumeln lassen, hier sind die Uhren stehen geblieben. Am Ao Khao Kwai Beach war wirklich Ruhe, genauso wie in unseren Bungalows. Wir mussten uns den gesamten Strand allerdings mit 5 weiteren Gästen teilen, wir wurden uns aber mit der Belegung schnell einig. Die Unruhen in Bangkok waren unser Glück. Anscheinend hatten doch viele Touris umgebucht bzw. storniert, nur so war die gähnende Leere in Thailand zu erklären.

Wir machten einen Ausflug zu den benachbarten Seenomaden die uns gleich für den nächsten Tag zum Fischen einluden. Ansonsten erkundeten wir die Insel mit unseren Rollern und schauten uns fast jedes Eck genau an.

Schönster Strand auf Koh Phayam

Die Anreise von Ranong nach Koh Phayam war schon sportlich. Man kommt mit dem Bus von Bangkok mitten in der Nacht dort an und muss sich dann noch zum Pier durchschlagen. Am Pier angekommen riecht es nur noch wie auf einer Mülldeponie. Mit dem ersten Licht der Morgendämmerung sieht man auch erst, in was für ein Loch man dort warten muss. Bei Ebbe ist der Gestank des Flusses unerträglich.

Das ist aber auch das einzig Negative, wenn ich an Koh Phayam denke. Wenn man diese Hürde allerdings genommen hat, wird man auf der Insel belohnt.

LEAVE A COMMENT