Loading

One Night in Bangkok

One Night in Bangkok

Bangkok, eine Stadt ohne Schlaf am Chao Phraya

Bangkok war diesmal wie so oft nur eine Zwischenstation für uns um nach Koh Phayam zu kommen. Wir kamen in den Morgenstunden mit dem Nachtzug aus Laos in Bangkok an und fuhren mit dem Taxi zu unserem Hotel. Diese hatten wir aus dem Zug raus gebucht und uns das Prince Palace Hotel bei Agoda ausgesucht. Für uns drei hatten wir uns eine schöne 90qm Suite ziemlich weit oben gebucht. Über Agoda bekamen wir ein richtiges Schnäppchenangebot für gerade mal 40 Euro. Da brauchten wir nicht lange überlegen. Das Prince Palace selber war vollkommen in Ordnung, liegt zentral aber eben nicht mittendrin. Leider etwas „Moskau-lastig“ aber für 1-2 Nächte trotzdem sehr empfehlenswert.

Nachdem wir ja noch den ganzen Tag vor uns hatten zogen wir auch gleich weiter um unsere Bus-Tickets nach Ranong bzw. Koh Phayam zu organisieren. Und wo bekommt man in Bangkok am besten Tickets für alles was das Herz begehrt? Natürlich in der Khao San Road. Wir mussten allerdings feststellen das wir diesmal etwas geschlafen hatten was es die Tickets angeht da so kurz vor dem Jahreswechsel nicht nur wir drei in die Richtung wollten. Mit Ach und Krach bekamen wir aber noch ein paar Tickets in einem Localbus. Welches Abenteuer uns dabei bevorstand konnten wir da noch nicht ahnen.

Den Rest des Tages verbrachten wir in Bangkok City, genau gesagt in Siam. Dort wo eben alle großen Einkaufscenter von Bangkok wie Siam Paragon, Siam Square, Central World oder dem MBK vertreten sind. Die Einkaufszentren sind ganz bequem mit dem BTS-Skytrain erreichbar.

LEAVE A COMMENT